Rezension: To all the boys I’ve loved before (Hörbuch)

9783837136357_cover

Autor: Jenny Han
Gelesen von: Leonie Landa
Verlag: cbj audio
Gesamtspielzeit: 7 Stunden 23 Minuten
Anzahl der CDs: 6
Preis: 19,99 €
ISBN: 978-3-8371-3635-7
Sonstiges: Gekürzte Lesung


Inhalt:

Jeder war in seinem Leben schon mindestens einmal verliebt. Das ist ganz normal, doch nicht immer wird diese Liebe erwidert oder sogar in Erfahrung gebracht.
Lara Jean war bereits fünfmal in ihrem Leben verliebt, doch bisher hatte es keiner der Jungen erfahren. Jedesmal wenn sie sich „ausgeliebt“ hatte, hat sie jedem dieser Jungs einen Abschiedsbrief geschireben, in denen sie ihre Gefühle besser zum Ausdruck bringen konnte. Diese Briefe wurden jedoch nicht verschickt, sondern in einer Hutschachtel versteckt und dort aufbewahrt. Niemand kennt ihr Geheimnis, doch nachdem ihre große Schwester Margot für ein Auslandssemester auszieht und sie mit ihrem Vater und ihrer kleinen Schwester zurücklässt, sind die Briefe plötzlich verschwunden und auf unerklärliche Weise bei den jeweiligen Empfängern angekommen.
Nun muss sich Lara Jean nicht nur noch mehr um ihre Familie kümmern, sondern auch noch herausfinden, wer die Briefe verschickt hat. Und das ist nicht alles. Einer dieser Empfänger war bis vor kurzem noch mit ihrer großen Schwester zusammen und dies bringt einige Komplikationen mit sich…


Meine Meinung:

Die Hörbuchsprecherin „Leonie Landa“ war mir bisher noch unbekannt. Ich habe meine Zeit gebraucht, um mich mit ihrer Stimme anzufreunden, da sie doch noch sehr kindlich klang. Doch nachdem ich mich an die Geschichte und Leserin gewöhnt hatte, fand ich diese Stimme wirklich gut, da diese zu einem 16-jährigen Mädchen hervorragend passte.
Auch Lara Jean ist ein ganz besonderer Charakter, der für mich eigentlich das Buch ausmacht. Ihre Familie steht für sie immer an erster Stelle und sie stellt ihre eigenen Bedürfnisse hinten an. So hat sie zum Beispiel ihrer großen Schwester nie erzählt, dass sie ebenfalls in Josh verliebt war.
Doch nachdem die Briefe versendet wurden, wird Lara Jeans‘ Leben viel turbulenter und kann Josh nur noch schwer aus dem Weg gehen. Aus diesem Grund kommt sie auf die „brilliante“ Idee so zu tun, als wäre sie mit einem anderen Jungen zusammen und dabei sind diverse Probleme natürlich vorprogrammiert.

Auch, wenn das Buch an gewissen Stellen ein wenig vorhersehbar ist und man weiß, dass Lara Jean unsicher ist und Fehler machen wird, kann man das Buch nicht aus der Hand legen und erfreut sich dabei, über ihr Leben zu lesen.

Bewertung: 🌷🌷🌷🌷/🌷🌷🌷🌷🌷

Sonstiges: Dieses Hörbuch wurde mir freundlicherweise vom Bloggerportal und dem cbj audio Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!:)

Advertisements

Ein Gedanke zu “Rezension: To all the boys I’ve loved before (Hörbuch)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s