Rezension: Die 100-Heimkehr (3)

Die 100

 

Autor: Kass Morgan

Verlag: Heyne fliegt

Seiten: 315

Preis: 12,99€ (Broschiertes Buch)

ISBN: 978-3-453-27071-8

 

Inhalt:

100 jugendliche Straftäter wurden aus dem Weltraum entsandt, um die Erde, welche entvölkert war, neu zu besiedeln. Allerdings wurden sie damit überrascht, dass es auf dem blauen Planeten immer noch Menschen gibt. Diese Menschen sind den Neuankömmlingen gegenüber nicht gerade fröhlich gestimmt und wollen sie um jeden Preis vertreiben. Zu allem Übel geht auf der Raumstation Phönix die Luft aus und ihr guter, alter Feind, Vizekanzler Rhodes landet auf der Erde. Die 100 geraten endgültig zwischen alle Fronten und für sie steht alles auf dem Spiel. Nicht nur ihre Freiheit, die sie nun verteidigen müssen, sondern auch ihr Leben, denn wer weiß, wie weit Rhodes in seinem Wahn gehen wird.

 

Meine Meinung:

Zuallererst: Ich habe die Serie noch nicht gesehen, weshalb sich meine Meinung zu dieser Reihe ausschließlich auf die Bücher bezieht.

Ich habe die ersten beiden Bände vor einiger Zeit gelesen, weshalb es mir ein bisschen schwer fiel, mich wieder in das Buch hineinzufinden. Meiner Meinung nach hat sich der Anfang auch ein wenig gezogen, aber es wurde mit der Zeit besser. Die Spannung hielt sich, wie in seinen Vorgängern und auch die Handlung kam endlich wieder ins Rollen. Nachdem ich einmal richtig drin war, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe es auch in Rekordzeit beendet.
Das Buch wurde wieder aus verschiedenen Sichten geschrieben und auch die Rückblicke haben in diesem Teil nicht gefehlt, was mir sehr gefallen hat. Nachdem die Jugendlichen allerdings die Raumstation Phönix verlassen hatten, hat man leider nichts mehr von dieser mitbekommen. Mir hat in gewisser Weise eine Aufklärung über den Zustand derjenigen gefehlt, die dort zurückgeblieben sind.
Ein weiterer Punkt, der mir gut gefallen hat, war die Entwicklung der einzelnen Charaktere. Wenn ich im ersten Teil noch gedacht habe, dass sie sich zusammenreißen sollen, wurde im finalen Band der Trilogie deutlich, dass sie ihre Angst vor dem blauen Planeten endlich überwunden hatten und nun bereit waren zu kämpfen, komme was wolle. Ich finde, dass dies ein gelungener finale Band der Trilogie war und ansonsten auch alle Fragen geklärt wurden.

Und nun heißt es für mich: Ab an die Serie

 

Bewertung: 🌺🌺🌺🌺/🌺🌺🌺🌺🌺

Sonstiges: Danke an das Bloggerportal für die bereitwillige Zustellung dieses tollen Buches! 🙂

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s